Neues Kommandofahrzeug

+++ Neues Kommandofahrzeug in den Dienst gestellt +++

In Feldkirchen wurde Ende Juli das zurzeit modernste Kommandofahrzeug Österreichs in Betrieb genommen.

Das im Herbst 2019 bestellte Fahrzeug mit der Funkkennung 15.235 ersetzt den über 10 Jahre alten VW Tiguan der mit einer Kilometerleistung von 300.000km das Ende seiner Lebensdauer erreicht hat.

Gesucht wurde ein Kommandofahrzeug mit hoher Geländetauglichkeit und starker Onroad-Performance, welches für herausfordernde Einsätze gebaut ist, so der Fuhrparkverantwortliche und Obann Stellvertreter des Samariterbundes in Feldkirchen, René Pürstinger.

 

Zu solchen Einsätzen wird das ehrenamtliche Team der Rufbereitschaft Feldkirchen entsendet, um vor Ort unter anderem die Funktion der Einsatzleitung zu übernehmen oder erste sanitätsdienstliche Maßnahmen als First Responder zu setzen.

Durch die Inbetriebnahme dieses Fahrzeuges für die Unterstützung unserer Rettungsdienstmannschaften vor Ort, wird im Einsatzgebiet eine noch höhere Leistungsperformance am Patienten geliefert, erläutert Obmann Anton Mayr das vielfältige Aufgabengebiet der Rufbereitschaft Feldkirchen.

 

"Wir sind sehr stolz auf die Performance unserer Rettung und freuen uns über die stetige Qualitätssteigerung in unserer Gemeinde" - so Vizebürgermeister David Allerstorfer der die Patenschaft übernommen hat.

An der Stelle dürfen wir uns recht herzlich bei der Marktgemeinde Feldkirchen für die finanzielle Unterstützung sowie die private Spende von Vizebürgermeister Allerstorfer bedanken.

 

© Arbeiter Samariter Bund Österreich, Gruppe Feldkirchen
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen